Neuer Vorstand des SPD Unterbezirk Borken gewählt

Veröffentlicht am 08.09.2018 in Unterbezirk

Der frisch gewählte geschäftsführende Vorstand des UB

Der Parteitag des SPD Unterbezirk Borken hat am 08.09.2018 in Stadtlohn Marc Jaziorski mit über 89% zum Vorsitzenden wiedergewählt. Als stellv. Vorsitzende wurden Nina Andrieshen, Richard Kassner, Gerhard Ludwig und Ulrike Nitsch gewählt. Als Schatzmeister wurde Andreas Jürgens bestätigt. Jan Kemper und Elisabeth Lindenhahn komplettieren den geschäftsführenden Vorstand als wiedergewählte Schriftführer.

Ebenfalls wurden 18 Beisitzerinnen und Beisitzer gewählt: Simon Beckmann, Marvin Buchecker, Heidi Buskase, Kerstin Erkens, Hans-Georg Fischer, Otger Harks, Daniel Höschler, Felix Kleideiter, Ewald Klöpper, Heike Müller, Uta Röhrmann, Marie Roters, Elke Rybarczyk, Birgit Schlautmann, Tim Schülingkamp, Andrea Schulte, Barbara Seidensticker-Beining, Gerti Tanjsek.

Neben den Wahlen zum Unterbezirksvorstand beschloss der Parteitag viele inhaltliche Anträge. Unter den Anträgen befand sich z. B. die Forderung einer Neuausrichtung der politischen Vorhaben zu Asyl, Flucht, Migration und Integration, der Zusammenführung der Kranken- und Pflegeversicherung zu einer Bürgerversicherung und die Erhöhung des Mindestlohns auf 12 €.

"Mit der Europawahl im Mai 2019 und der Kommunalwahl im Herbst 2020 stehen richtungsweisende Wahlen für die SPD an. Mit dem neuen Vorstandsteam gehen wir gestärkt und selbstbewusst in die Wahlkämpfe. Auf die Arbeit mit dem neu gewählten Vorstand und die kommenden Herausforderungen freue ich mich sehr. Für das Vertrauen der Genossinnen und Genossen bedanke ich mich herzlich." sagt Marc Jaziorski, Vorsitzender des SPD Unterbezirk Borken.

 
 

Homepage SPD UB Borken

Ulla Schulte, MdB

Der Bund hat in den vergangenen zehn Jahren kräftig in den Ausbau der Kitas investiert. Mit dem Gute-Kita-Gesetz entlastet der Bund jetzt die Familien, unterstützt die Länder bei der Qualität der Kinderbetreuung und investiert bis zum Jahr 2022 5,5 Milliarden Euro. Allein nach NRW fließen rund 1,2 Milliarden Euro. Der Deutsche Bundestag hat das Gute-Kita-Gesetz heute beschlossen, es soll zu Jahresbeginn 2019 in Kraft treten.

Mit dem Gute-Kita-Gesetz verbessern wir die Qualität in den Kitas und entlasten Familien bei den Gebühren. Dafür hat sich die SPD immer eingesetzt. Alle Kinder verdienen die gleichen Chancen auf gute Bildung. Unsere Kleinsten brauchen gut ausgestattete Kitas mit mehr Personal, längeren Öffnungszeiten oder einer besseren Ausstattung.

Beim Thema Spielzeugsicherheit offenbarte sich diese Woche im Ernährungsausschuss erneut dringender Handlungsbedarf. Laut Bericht der Stiftung Warentest sind viele Produkte für Kinder schadstoffbelastet oder entsprechen nicht den Sicherheitsanforderungen. Der Schutz der Kindergesundheit muss Priorität haben vor wirtschaftlichen Interessen.

Von insgesamt 278 getesteten Produkten, wie zum Beispiel Kinderwagen, Fahrradsitzen, Buntstiften und Spielschleim, wurden bei 79 schwerwiegende Sicherheitsprobleme festgestellt. In beinahe jedem fünften Kinderprodukt sind Schadstoffe für das schlechte Testurteil verantwortlich.

 

News Unterbezirk Borken

01.12.2018 14:12
Adventszeit.