Christoph Sprenger ist neuer Vorsitzender der Rekener SPD

Veröffentlicht am 04.05.2019 in Ortsverein

Christoph Sprenger ist neuer Vorsitzender der Rekener SPD

Der Rekener SPD-Ortsverein hat einen neuen Vorsitzenden. Christoph Sprenger wurde bei der Mitgliederversammlung einstimmig in das Amt gewählt. Sprenger übernimmt den Posten von Diane Inholte, die die Mitglieder einstimmig zur stellvertretenden Vorsitzenden wählten.

Diane Inholte hat sich aus privaten Gründen vom Amt der Vorsitzenden zurückgezogen. Sie stand sieben Jahre an der Spitze des Ortsvereins. Der bisherige stellvertretende Vorsitzende, Andreas Zander, wolle sich stärker auf die Fraktionsarbeit konzentrieren. Zander ist Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat. Gisela Raupach, die zuletzt als Beisitzerin im Vorstand aktiv war, ist neue Kassenprüferin. Thomas Neunert ist ebenfalls Kassenprüfer.

Den Vorstand komplettieren Gudrun Borgwerth (Kassiererin) und Tobias Zobel (Schriftführer). Als Beisitzer wurden Andreas Zander, Detlev Inholte, Christoph Borgwerth, Hans-Jürgen Lennemann, Günther Mecking und Rainer Kurzeja gewählt. Die SPD erhofft sich durch die Neuaufstellung „eine bessere Nutzung von Potenzialen und eine Steigerung der Effizienz“.

Christoph Sprenger berichtete, dass er sein Engagement im Ortsverein ausbauen möchte und sich daher als Vorsitzender zur Wahl gestellt habe. Der 31-Jährige lebt in Reken, seit er zwölf Jahre alt ist. Ursprünglich stammt er aus Gelsenkirchen. „Die Rekener SPD plant eine Strategietagung“, sagte Sprenger. Man wolle definieren, wie man sich bei bestimmten Themen positioniere. Es gehe auch darum, welche Themen die SPD künftig stärker in den Vordergrund rücken möchte.

Als Gast war Felix Höppner, Geschäftsführer des SPD-Unterbezirks Borken, zur Mitgliederversammlung in die AWO gekommen. Er hat die Arbeit des Unterbezirks vorgestellt und informierte auch über aktuelle Projekte .

 
 

Homepage SPD UB Borken