Gleiches Recht für alle...

Veröffentlicht am 04.08.2017 in Allgemein

Da hat ein SPD-Mitglied in Heiden auf der Facebook-Seite den CDU-Politiker Spahn heftig angegriffen und dabei auch beleidigende Begriffe benutzt. Natürlich geht es nicht an, den politischen Gegner mit unangemessenen Kraftausdrücken zu attackieren und herabzusetzen, und es ist gut, dass die Heidener SPD dies gerügt und den Post gelöscht hat. Es ist sicher auch richtig, zu fordern, dass mehr Sachlichkeit und gute Argumente die politischen Diskussionen bestimmen sollten, wie im Kommentar von Frau Rinke in der Borkener Zeitung geschehen,

Dies gilt allerdings auch für Jens Spahn, der nicht selten mit populistischen Aussagen etwa zur Flüchtlingspolitik oder auch zu den Krawallen beim G 20 Gipfel in Hamburg auf sich aufmerksam zu machen versucht. So bezeichnete er kürzlich bei Facebook die vermummten Krawallmacher in Hamburg als "Linksfaschisten", ein Begriff, der normalerweise von Neonazis verwendet wird. Die Süddeutsche Zeitung nannte Spahn deshalb einen "Sprach-Extremisten", zumal er bei Facebook auch gleich unterstellte, dass alle linken Kritiker der Globalisierung und auch linke Politiker die Gewalttäter mit "Applaus" belohnen würden, was natürlich nachweislich falsch ist. Aber so schaffte es Herr Spahn mal wieder in die Schlagzeilen der BILD-Zeitung und anderer Massenmedien.

Doch auch Herr Spahn sollte zu sachlichen Argumenten zurückkehren, oder möchte er mit populistischen Sprüchen als Hans Dampf in allen Mediengassen öffentliche Aufmerksamkeit erregen, um seine politische Karriere weiter zu befördern?

PS: Die Borkener Zeitung, die so ausführlich über diesen Vorgang in Heiden berichtet und kommentiert hat, hat es leider abgelehnt, diese Stellungnahme als Leserbrief zu veröffentlichen.

Engelbert Volks

 

 
 

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

02.05.2018, 20:00 Uhr
Außerordentliche Mitgliederversammlung mit Wahl von 3 Delegierten zur Europadelegiertenkonferenz!

Alle Termine

Geschichte

 

 

 

 

 

 

App SPD Kreis Borken

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelles aus NRW

Der Link zur NRWSPD SPD-Fraktion Landtag NRW Der offizielle Blog der NRWSPD Die Mitmachpartei NRWSPD, das Forum

 

Heute steht der Vorwurf im Raum, die CDU-Umweltministerin habe den Landtag getäuscht. Dazu erklärt sich unser Landesvorsitzender Michael Groschek.

Ulla Schulte, MdB

In der gestrigen Sitzung des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft stellte Bundesministerin Julia Klöckner ihre Themenplanung vor. Im Mittelpunkt standen dabei vor allem die Ernährungspolitik und der gesundheitliche Verbraucherschutz.

Die Ernährungspolitik und den gesundheitlichen Verbraucherschutz stärker in den Blickpunkt zu rücken, ist ein erster Schritt in die richtige Richtung. Ernährungspolitik sollte dabei aber ein Bestandteil der Verbraucherbildung sein. Schließlich gibt es in Deutschland 80 Millionen Ernährungsexperten.

Wie sieht der Arbeitstag einer Politikerin aus? Und hat Politik etwas mit mir zu tun? Diese Fragen kann Daria Rafati am 26. April 2018, dem bundesweiten Girls Day, in Berlin selbst stellen.

Insgesamt 50 Schülerinnen aus der ganzen Bundesrepublik sind zu Gast bei der SPD-Bundestagsfraktion in Berlin und können sich selbst einen Eindruck von einem vielfältigen Berufsbereich machen. "Der Girls'Day leistet einen wichtigen Beitrag für mehr Chancengerechtigkeit von Mädchen und Frauen in der Ausbildung und im Erwerbsleben. Auch in der Politik brauchen wir mehr Frauen. Deshalb beteiligt sich meine Fraktion schon zum vierzehnten Mal am Girls'Day.

 

Newsletter Ulla Schulte

News Unterbezirk Borken

SPD-Unterbezirk Borken schickt Gerti Tanjsek und Manfred Kuiper als Delegierte nach Wiesbaden

Das hätten sich die beiden Delegierten aus dem Kreis Borken auch nicht träumen lassen, dass sie innerhalb von fünf Monaten ein drei Bundesparteitagen teilnehmen werden. Nach Berlin im Dezember 2017, Bonn im Januar 2018 folgt nun am kommenden Wochenende der Parteitag in Wiesbaden auf dem die Nachfolgerin von Martin Schulz gekürt werden soll.

Neuigkeiten

22.04.2018 17:29 Außerordentlicher Bundesparteitag Wiesbaden
Alle Beschlüsse, Videos und mehr auf unserer Seite zum a.o. Bundesparteitag in Wiesbaden auf spd.de

22.04.2018 16:46 Neue Parteivorsitzende – Unser Versprechen: Solidarität
Nach 155 Jahren wird die SPD erstmals von einer Frau geführt: Die rund 600 Delegierten des SPD-Parteitags in Wiesbaden wählten Andrea Nahles mit 66,35 Prozent zur neuen Parteivorsitzenden. Mit der Wahl setzt die SPD auch einen ersten Baustein für die Erneuerung der Partei: Mehr Diskussion, mehr Demokratie und: Erstmals seit ihrer Gründung 1863 steht eine

Ein Service von websozis.info

Admin

Login