07.06.2017 in Allgemein

Wir trauern um Günter Zaborski

 

 

07.04.2017 in Schule und Bildung

Die Weichen sind gestellt!

 

Das Land NRW stellt unserer Stadt für die Jahre 2017 bis 2020 jeweils 189.405 Euro im Rahmen des Förderprogramms "Gute Schule 2020" zur Verfügung.
Damit die ersten Investitionen noch in den Sommerferien dieses Jahres durchgeführt werden können, beschloss der Stadtrat nun, dass die Fenster der Turnhalle der Walburgisschule in Ramsdorf, die Fenster der Turnhalle der Real- und Sekundarschule in Velen sowie die Glasbausteine an dieser Turnhalle erneuert und saniert werden können.
Diese Maßnahmen kosten zusammen geschätzt ca. 150.000 Euro. Die restlichen gut 39.000 Euro können dann auch im nächsten Jahr noch ausgegeben werden.
Dies wird auch von den Rektoren der betroffenen Schulen begrüßt, zumal der Schulbetrieb durch die Baumaßnahmen nicht gestört werden wird.
Erstaunlich war, dass auch die CDU im Rat den Beschluss mittrug, obwohl deren Vertreter, Herr Wendler, im Schulausschuss noch der Meinung war, erst ein Gesamtkonzept zu erstellen und die Maßnahmen eventuell aus stadteigenen Mitteln der Rücklage zu finanzieren, da für diese angeblich Negativzinsen zu zahlen seien.
Da die Stadt aber keine Negativzinsen zahlt, die Rücklagen so groß gar nicht sind und die Förderung vom Land weder Zinsen noch Tilgung kosten, ist auch die CDU jetzt wohl zu der Einsicht gekommen, das Fördergeld des Landes zur besseren Ausstattung unserer Schulen anzunehmen.

 

 

 

26.03.2017 in Bundespolitik

Zeit für mehr Gerechtigkeit!

 

Eine aktuelle Studie des Rheinisch-Westfälischen Leibnitz-Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) im Auftrag des nordrhein-westfälischen Landesarbeitsministeriums zeigt, dass rund eine Million Minijobber nicht den gesetzlich vorgeschriebenen Mindestlohn von 8,50 Euro bekommen, dass mehr als die Hälfte nicht den gesetzlich garantierten Urlaub bekommt und dass gut 70 Prozent keine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall erhalten.
Hier wird also massenhaft gegen bestehende Gesetze verstoßen, hier werden Minijobber ausgenutzt, um die Profite zu steigern.
Ebenfalls vor wenigen Tagen war zu lesen, dass die DAX-Konzerne einen neuen Rekord bei der Dividendenausschüttung an die Aktionäre in Höhe von 31,7 Milliarden Euro aufgestellt haben. Und die Freude der Aktionäre ist umso größer, da sie mit der Abgeltungssteuer von maximal 25 % weniger Steuern zahlen müssen als die meisten ihrer Facharbeiter in den Unternehmen.
Die Dividendeneinkommen der Aktionäre sind übrigens um 9 Prozent gestiegen, aber die gewerkschaftlichen Lohnforderungen von 4 Prozent sind natürlich völlig überzogen und absolut realitätsfremd.
Es ist wahrlich Zeit für mehr Gerechtigkeit und Fairness in diesem unserem Lande!

 

17.03.2017 in Arbeitsgemeinschaften

Informationsabend und Gesprächsrunde der AsF und der AfA in der SPD im Kreis Borken am 14.03.2017

 

Am 18.03.2017 jährt sich der Equal-Pay-Day (der internationale Aktionstag für Entgeltgleichheit zwischen Frauen und Männern) zum 10. Mal. Ein Grund zum feiern? Wohl kaum!

Am vergangenen Dienstag hatten die Vorsitzende der AsF in der SPD im Kreis Borken (Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen) Gerti Tanjsek und die stellv. Vorsitzende der AfA in der SPD im Kreis Borken (Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen) Birgit Schlautmann aus diesem Anlass zu einem öffentlichen Informationsabend mit anschließender Gesprächsrunde nach Velen eingeladen.

Mit den Gästen Frau Klinker vom "Kompetenzzentrum Frau und Beruf", der Abteilungs-leiterin "Frauen-, Gleichstellungs- und Familienpolitik" des DGB NRW Stefanie Baranski-Müller, der Bundestagsabgeordneten Ursula Schulte und den drei Landtagskandidaten Nina Anrieshen, Dietmar Brüning und Hermann-Josef Vogt hatte man hochkompetente Gesprächspartner.

 

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

28.06.2017, 19:00 Uhr Vorstandssitzung in Ramsdorf bei Anna van'n Hook

Alle Termine

Geschichte

 

 

 

 

 

 

App SPD Kreis Borken

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelles aus NRW

Der Link zur NRWSPD SPD-Fraktion Landtag NRW Der offizielle Blog der NRWSPD Die Mitmachpartei NRWSPD, das Forum

 

Zum Koalitionsvertrag von CDU und FDP erklärt Daniela Jansen, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen in Nordrhein-Westfalen:

Ulla Schulte, MdB

23.06.2017 12:00
Newsletter Ausgabe 11/2017.
der Wahlkampf-Countdown läuft! Die ersten Plakate sind geliefert und liegen im Büro zur Abholung bereit. Termine für unseren "Tür-zur-Tür-Wahlkampf" sind organisiert. Give-aways sind bestellt. Eigentlich könnte es los gehen! Bereits im letzten Newsletter habe ich gesagt, dass in Berlin schon einen "Hauch von Wahlkampf" gibt. Dieser Hauch entwickelt sich langsam zu leichten Böen. Unserem "Noch-Koalitionspartner" müssen wir weiter Grenzen setzen. Sie nutzen jede Gelegenheit, um sich als Motor der politischen Entwicklung darzustellen. Doch wir wissen: Soziale Gerechtigkeit, umweltpolitische Perspektive und wirtschaftspolitische Stabilität gibt es nur mit uns.

Dabei dürfen wir uns von den vielen Wahlumfragen nicht aus der Ruhe bringen lassen. Wir wissen doch alle, dass das nur Momentaufnahmen sind. Natürlich habe ich mich über den "Schulz-Hype" wahrscheinlich genauso gefreut, wir ihr. Das tat unserer sozialdemokratischen Seele gut.

Jetzt heißt es, Ärmel aufkrempeln, anpacken und Wahlkampf machen. Auf die Menschen zuzugehen, war schon immer unsere große Stärke. Wir wollen die CDU im Münsterland ein wenig ärgern und ihnen mit guten Argumenten Wählerstimmen abspenstig machen. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass das an der einen oder anderen Stelle funktioniert. Daran müssen wir gemeinsam arbeiten. Ich habe dazu große Lust und ich denke, Ihr auch! Also, lasst uns anfangen!

Hier gehts weiter, der Newsletter als PDF-Datei zum Download

Geflüchtete Menschen am NRW-Arbeitsmarkt
75.000 Menschen in Sprach- und Qualifizierungskursen
Ende Mai waren in Nordrhein-Westfalen 54.511 Menschen mit einem Fluchthintergrund arbeitslos gemeldet. Das waren 7,8 Prozent aller im Bundesland gemeldeten Arbeitslosen. Rund 75.000 Menschen mit einem Fluchthintergrund nehmen in NRW derzeit an Sprach- und berufsbildenden Maßnahmen teil. Schönefeld: Geflüchtete brauchen Chancen auf sozialversicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse.

"Wir haben in der Integration geflüchteter Menschen in den Arbeitsmarkt schon viel erreicht, es steht aber auch noch eine Menge Arbeit bevor", sagte Christinane Schönefeld, Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit. "An erster Stelle steht der Erwerb der Sprache. Viele Geflüchtete haben bereits gute Fortschritte gemacht. Ohne ausreichende Sprachkenntnisse besteht kaum Hoffnung auf Eingliederung in den Arbeitsmarkt. Wer diese Hürde bewältigt, hat aber auch das Zeug dazu, sich später weiter zu qualifizieren. "

 

Newsletter Ulla Schulte

News Unterbezirk Borken

Auf dem Landesparteitag der NRWSPD wurde Michael "Mike" Groschek zum neuen Landesvorsitzenden gewählt. Neue Generalsekretärin des SPD-Landesverbands ist Svenja Schulze. Groschek erhielt 353 der 411 Stimmen (85,9%), auf Schulze entfielen 283 Stimmen (68,9%).

Neuigkeiten

20.06.2017 09:41 Zeit für Investitionen. Zeit für gerechte Steuern.
Deutschland ist ein starkes Land. Die Wirtschaft wächst und die Beschäftigungslage ist gut. Damit das so bleibt, müssen wir heute investieren. Und: Wir müssen dafür sorgen, dass alle am Wohlstand teilhaben. Unter den Industrieländern hat Deutschland eine der schlechtesten öffentlichen Investitionsquoten. Wir als Sozialdemokratie wollen unser Land modernisieren und Geld für unsere Kinder, für eine

20.06.2017 08:40 Arbeit 4.0 – Uns geht es um sichere und gute Arbeit
Arbeit 4.0 ist die zentrale Zukunftsherausforderung für die Arbeitswelt, unseren Sozialstaat, die Wirtschaft und jeden Einzelnen. Der Wandel hat bereits begonnen – wir sind mitten drin. Die SPD-Bundestagsfraktion hat heute auf einer Konferenz mit rund 300 Gästen die Herausforderungen und Perspektiven diskutiert. Unter den Experten waren unter anderem Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles, Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries, DGB-Chef

Ein Service von websozis.info

Admin

Login