Herzlich Willkommen...

Wir freuen uns sehr, dass Sie den Weg auf unsere Website gefunden haben. Auf den nachfolgenden Seiten möchten wir Sie über uns und unser ehrenamtliches Engagement für die "Gemeinde im Grünen" informieren. Bei uns finden Sie aktuelle Nachrichten, Termine, Bildergalerien, Informationen zu unserer Ratsfraktion und unseren Arbeitskreisen und vieles mehr... Die SPD versteht sich mit ihrer bürgernahen Politik seit jeher als Bürgerpartei. Deshalb liegt uns Ihre Meinung besonders am Herzen. Wir möchten daher die Möglichkeit nutzen, auf diesem Weg mit Ihnen in Kontakt zu treten. Teilen Sie uns doch bitte Ihre Wünsche und Anregungen mit und gestalten Sie damit aktiv die Politik in Velen und Ramsdorf mit. Hierzu können Sie unser Kontaktformular nutzen, oder die entsprechenden Ansprechpartner direkt per E- Mail anschreiben. Sollten Sie darüber hinaus Interesse an einem Engagement in unserem Ortsverein haben, so freuen wir uns ebenfalls über Ihre Kontaktaufnahme.

Ihr Günter Zaborski - Vorsitzender -

 

18.12.2016 in Ratsfraktion

Stellungnahme zum Haushalt 2017

 

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,
verehrte Ratskolleginnen und -kollegen,

in den beiden Sitzungen des Haupt- und Finanzausschusses hat es auch von der SPD keine haushaltsrelevanten Änderungsanträge zum Entwurf des Haushaltes 2017 der Stadt Velen gegeben.

Daher ist es nicht verwunderlich, dass die SPD-Fraktion dem vorliegenden Haushaltsplan, der Haushaltssatzung, dem Investitionsplan 2017 - 2020, dem Gesamtergebnisplan und dem Gesamtfinanzplan zustimmen wird.

Die weitestgehend einvernehmliche Diskussion im Vorfeld zeigt, dass die gesamte Verwaltung, insbesondere jedoch der Kämmerer, Herr Hund, und die Bürgermeisterin, Frau Jeske, bei der Aufstellung und Beratung des Haushalts 2017 ganze Arbeit geleistet haben. Für diese Arbeit möchte die SPD-Fraktion allen Beteiligten herzlich danken.

Daran anschließend möchten wir auch noch ein Kompliment aussprechen, und zwar für die Premiere der Bürgermeisterin, die im November ihre erste Haushaltsrede gehalten hat. Ihre Rede, Frau Bürgermeisterin, war nicht nur von angenehmer Kürze, sondern auch strikt sachlich, ohne jede parteipolitischen Seitenhiebe in Richtung Land oder Bund. Das war gut so und könnte durchaus den Beginn einer sachgerechten Tradition begründen.

Lassen Sie mich auf einige wichtige Aspekte des vorliegenden Haushaltsplans näher eingehen.

 

 

18.12.2016 in Ratsfraktion

Mut zur Wahrheit!

 

Die CDU-Fraktion und der CDU-Vorsitzende Carsten Wendler haben in ihrer Haushaltsrede bzw.. in einem Facebook-Video zu der Schuldenfreiheit unserer Stadt und zum Landesprogramm "Gute Schule" Stellung genommen.
Mit diesem Programm stellt die Landesregierung den Städten und Gemeinden über die NRW-Bank Kredite für Investitionen von insgesamt 2 Milliarden Euro über 4 Jahre zur Verfügung. Die Stadt Velen kann also den ihr angebotenen Kredit annehmen und z.B. die Walburgisschule in Ramsdorf sanieren, wobei das Land Tilgung und Zinsen übernimmt.

 

26.11.2016 in Allgemein

Schöne Adventszeit

 

 

19.11.2016 in Wahlen

NRW bleibt neu

 

Gestern, 18.11.2016, fand das SPD Regionalforum der Regionen Niederrhein und Westliches-Westfalen in Bochum statt. Natürlich ließ es sich der SPD Ortsverein Velen-Ramsdorf nicht nehmen, an diesem Forum teilzunehmen.

Hier der ganze Bericht zum nachlesen ...

 

05.11.2016 in Kommunalpolitik

SPD - bürgernah für Bürger da!

 

Bei der Kollen Kaermes in Velen führte die SPD die Aktion "Bodenplakat für Bürgeranregungen" durch. Dabei haben zahlreiche Bürgerinnen und Bürger ihre Fragen, Kritik und Anregungen aufgeschrieben.
Die SPD-Fraktion hat sich bei ihrer letzten Sitzung intensiv damit beschäftigt und in der vergangenen Stadtratssitzung folgende Fragen und Anregungen an die Stadtverwaltung formuliert:

1. Die SPD-Fraktion hat vor einiger Zeit beantragt, im Umfeld der Friedhofskapelle in Velen einige Bänke aufzustellen. Wie steht es mit der Umsetzung dieser Maßnahme?

 

Geschichte

 

 

 

 

 

 

 

App SPD Kreis Borken

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelles aus NRW

Der Link zur NRWSPD SPD-Fraktion Landtag NRW Der offizielle Blog der NRWSPD Die Mitmachpartei NRWSPD, das Forum

 

#Zur heutigen Vorstellung der Haushaltsbilanz 2016 durch Finanzminister Norbert Walter-Borjans erklärt André Stinka, Generalsekretär der NRWSPD:#

Mit dem Plus im Landeshaushalt 2016 hat unsere Landesregierung ein sehr starkes Zeichen gesetzt. Als Norbert Walter-Borjans 2010 das Amt des Finanzministers antrat, musste er einen von CDU und FDP bemerkenswert schlecht geführten Etat übernehmen. Die Regierung von Jürgen Rüttgers und dem heutigen CDU-Vorsitzenden Armin Laschet im Ministeramt hatte eine Jahresverschuldung von fast 5 Milliarden Euro hinterlassen.

Der Überschuss von mehr als 200 Millionen Euro im vergangenen Kalenderjahr zeigt: Wir haben einen Plan für unser Land. Unser finanzpolitisches Konzept ist erfolgreich. Wer clever sparen will, muss präventiv investieren. Rot-Grün hat nicht nur den Landeshaushalt konsolidiert, sondern trotz teilweise hitziger Vorwürfe der Opposition für die Zukunft unseres Landes eingezahlt.

Die Jugendarbeitslosigkeit ist auf einem historischen Tiefstand, die Beschäftigung insgesamt auf einem historischen Höchststand. Wir legen ein zwei Milliarden Euro-Projekt zur Sanierung unserer Schulen auf - das größte Projekt seiner Art in der Geschichte unseres Landes. Nachdem beim Straßenbau und bei der inneren Sicherheit unter CDU und FDP Personal zusammengestrichen wurde, stockt die SPD-geführte Landesregierung auf. So erhöhen wir die Anwärterzahlen für den Polizeidienst ab 2017 auf 2000 Planstellen - fast doppelt so viel wie es unter Schwarz-Gelb 2010 gab. Daneben bleibt unser Finanzminister ein Vorkämpfer für mehr Steuergerechtigkeit. Die Danksagungen ausländischer Finanzminister nach dem Kauf der Steuer-CDs bezeugen dies.

Der Überschuss im Haushalt ist Resultat eines gut gedachten und konsequent durchgeführten Politikkonzepts. Wir bringen NRW aus dem Reparaturmodus.

Ulla Schulte, MdB Kreis Borken

Am 27. April findet der nächste bundesweite Girls' Day statt. Er bietet Mädchen die Möglichkeit, Einblicke in Berufe zu erhalten, in denen Frauen deutlich unterrepräsentiert sind bzw. in "frauenuntypische" Berufe zu schnuppern und bei der Berufsorientierung zu unterstützen.

Die SPD-Bundestagsfraktion bietet 60 Mädchen am 26. und 27. April die Gelegenheit den Alltag von Abgeordneten kennenzulernen. Sie bekommen eine Führung durch den Deutschen Bundestag, erfahren bei einem Planspiel wie Gesetze entstehen und diskutieren selbst mit Bundestagsabgeordneten.

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Ursula Schulte aus Vreden möchte, wie auch in den vergangenen Jahren, ein Mädchen nach Berlin einladen, damit es einen Einblick in den Alltag einer Abgeordneten erhält. Bewerben können sich Mädchen zwischen 14 und 18 Jahren aus dem Wahlkreis von Ursula Schulte (Borken II). Reise- und Übernachtungskosten für die Teilnehmerin (gemeinsame Unterbringung in Doppelzimmern) übernimmt die Abgeordnete selbst. Da die Zahl der Plätze begrenzt ist, sollten interessierte Mädchen möglichst zeitnah eine Bewerbung mit kurzem Lebenslauf an ursula.schulte@bundestag.de schicken.

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Ursula Schulte und die Vorsitzende der SPD Kreistagsfraktion Elisabeth Lindenhahn informierten sich in dieser Woche beim Amt für Ausländerangelegenheiten im Kreishaus. Dabei wurde u.a. über die Inobhutnahme von minderjährigen Flüchtlingen, die Familienzusammenführung, die biometrische Registrierung der Flüchtlinge und die Wohnsitzauflage gesprochen. Viele dieser Themen beschäftigen derzeit auch die Ehrenamtlichen und die Kommunen im Kreis Borken.

Aktuell Newsletter Ulla Schulte

News Unterbezirk Borken

Die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen des SPD-Unterbezirks Borken hat auf ihrer Mitgliederversammlung den Bocholter Dieter van den Berg zum neuen Vorsitzenden gewählt. Der 50 -jährige Betriebsrat wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig gewählt und wird zukünftig von den neugewählten Stellvertretenden Vorsitzenden Norbert Schulenkorf aus Gescher und Birgit Schlautmann aus Velen unterstützt.

Die AfA will sich in diesem Jahr für ein höheres Rentenniveau, der Parität in der Krankenversicherung, für die Abschaffung der sachgrundlosen Beschäftigung und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf einsetzen.

"Wir wünschen uns eine Entlastung von kleineren und mittleren Einkommen. Damit sollen Familien im Kreis Borken mehr Spielraum für Anschaffungen bekommen und so die heimische Wirtschaft ankurbeln. Dazu wollen wir Betriebe und Einrichtungen in der Region besuchen und uns vor Ort mit den Arbeitgebern und den Arbeitnehmervertretern austauschen", so der neue Vorsitzende Dieter van den Berg.

Die konstituierende Vorstandssitzung findet am 27. Januar um 18.00 Uhr im Burghotel Pass in Oeding statt.

Neuigkeiten

17.01.2017 21:11 Oppermann: Wir hätten uns ein NPD-Verbot gewünscht
Thomas Oppermann bedauert die Entscheidung des Verfassungsgerichtes, die NPD nicht zu verbieten. Dennoch gewinnt er den Äußerungen des Gerichts Positives ab. Er äußert sich auch zur Sicherheitsdebatte und zum Brexit. Das Pressestatement auf spdfraktion.de als Videobeitrag

12.01.2017 20:39 Info der Woche: Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit
Kabinett beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit Die SPD stärkt die Rechte von Millionen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern. Ministerin Manuela Schwesig hat den Widerstand von CDU und CSU im Kabinett überwunden und das Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit durchgesetzt. Noch immer bekommen Frauen im Schnitt 21 Prozent weniger Lohn als Männer. Wer ungerecht bezahlt wird, kann künftig mehr

Ein Service von websozis.info

Admin

Login